Natürliche Lüftung in Krankenhäusern

Die natürliche Lüftung greift auf die natureigenen Ressourcen zurück. Hierbei geht es darum, dass Wind und Wetter gezielt eingesetzt werden können, um ein angenehmes und gesundes Raumklima auf eine günstige und umweltfreundliche Weise zu erschaffen. 

Dies funktioniert folgendermaßen: Wenn die Luft gekühlt oder ausgetauscht werden muss, schickt das System ein Signal an die automatischen Fensteröffner, die sie genau so weit öffnen, wie es den Wetterbedingungen gemäß erforderlich ist, um den erwünschten Luftaustausch herzustellen. Wenn die Luft abgekühlt oder ausreichend ausgetauscht ist, wird ein Schließsignal gesendet, und das Fenster wird geschlossen. Darüber hinaus lässt sich das Fenster jederzeit durch eine Lüftungstaster öffnen oder schließen, wenn mehr oder weniger Frischluft gewünscht wird.

Natürliche Lüftung in Krankenhäusern

Die natürliche Lüftung in Krankenhäusern ist vor allem ideal für:

  • Flurbereiche
  • Atrien
  • TV-Räume
  • Gemeinschaftsräume
  • Büros
  • Doppelfassaden

Warum natürliche Lüftung in Krankenhäusern?

  • niedrige Installationskosten
  • niedrige Betriebskosten/niedriger Energieverbrauch
  • gutes Raumklima (Lüftung nach Bedarf)
  • hohe Luftwechselrate, vermehrte Luftbewegung und Nachtkühlung -> guter thermischer Komfort
  • persönliche Regulierung -> verbessertes Empfinden des Raumklimas
  • platzsparend durch wenige Komponenten (der Gebäudekorpus wird zum Lufttransport verwendet)

Gewinnen Sie ein Sonos Play:1 kabellosen Lautsprecher!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und nehmen Sie an unserem exklusiven Sonos Play:1 kabellosen Lautsprecher Gewinnspiel teil