WindowMaster definiert umfassende Nachhaltigkeitsziele

Erikboyter Pressconnect 011 Web

Umfangreiches Engagement in puncto Nachhaltigkeit ist bei WindowMaster fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Jetzt hat das dänische Cleantech-Unternehmen über alle Geschäftsbereiche hinweg klare und ehrgeizige Ziele für seinen künftigen Energie- und Ressourcenverbrauch definiert. So wird der Hersteller von intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen bis zum Jahr 2030 in weiten Teilen komplett kohlenstoffneutral agieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich WindowMaster der Science Based Target Initiative (SBTI) angeschlossen – ein international agierender Zusammenschluss, der Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen unterstützt.

Die globale Wirtschaft trägt bezüglich des Klimaschutzes eine besondere Verantwortung. Um Treibhausgase signifikant zu reduzieren, erarbeiten in diesem Zusammenhang immer mehr Unternehmen eigene Klimakonzepte. Das übergeordnete Ziel: nachhaltiges Wirtschaftswachstum ermöglichen und gleichzeitig Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sichern. Mit diesem Plan vor Augen agiert auch WindowMaster. Der Anbieter von klimafreundlichen Systemen auf der Basis von kontrollierter natürlicher Lüftung hat jetzt umfassende Umweltziele über die gesamte Wertschöpfungskette definiert. Sie betreffen die Produktion und den Transport der Produkte, die Zulieferer, das Büropersonal und auch die Produkte selbst. „WindowMaster möchte seinen Beitrag zur Verbesserung des Weltklimas leisten. Daher ist es nur konsequent, unsere Nachhaltigkeitsziele in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Gleichzeitig arbeiten wir daran, die Kreislaufwirtschaft zu fördern und die Ressourceneffizienz von Rohstoffen und Altprodukten zu erhöhen. Das ist mit großen Anstrengungen verbunden, aber wir glauben, dass es sich sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich auszahlen wird", erklärt Erik Boyter, CEO von WindowMaster.

„WindowMaster hat intensive Vorarbeit geleistet und startet jetzt voll durch. Wir sind davon überzeugt, dass die Integration von Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zum absoluten Muss geworden ist und gleichzeitig eine Chance darstellt. Wir können damit neue Märkte und Zielgruppen erschließen und so Wachstum generieren.“
Erik Boyter

Erik Boyter

CEO

Externe Unterstützung

In diesem Zusammenhang hat WindowMaster als eines von weltweit über 2.000 Unternehmen beschlossen, der Science Based Target Initiative (SBTI) beizutreten – einem internationalen Zusammenschluss, der Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen unterstützt. Die Mitunterzeichner des SBTI verpflichten sich dazu, ihren Beitrag zur Begrenzung der globalen Erwärmung zu leisten. Sie orientieren sich dabei am Pariser Klimaabkommen, dessen Ziel es ist, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Mehrstufiger Klimaplan

Konkret legt WindowMaster den Fokus künftig auf verschiedene Kernzonen: Bereich 1 umfasst die Emissionen des Unternehmens selbst und der von ihm kontrollierten Teile. Zu Bereich 2 zählen die indirekten Emissionen aus der Produktion der Energie, die das Unternehmen nutzt. Ziel bis zum Jahr 2025 ist es, die Treibhausgasemissionen in den Bereichen 1 und 2 im Vergleich zu 2019 um 46 Prozent zu reduzieren. So sollen bis dahin alle Firmenfahrzeuge frei von fossilen Brennstoffen sein und in den Büros und in der Produktion nur noch erneuerbare Energien verwendet werden. Bis 2030 strebt WindowMaster in den Bereichen 1 und 2 eine hundertprozentige Kohlenstoffneutralität an. Die konkreten Pläne dafür legt das Unternehmen im kommenden Jahr vor. Oberste Prämisse dabei: Das Wachstum des Unternehmens soll nicht automatisch zu einem höheren Kohlenstoff-Fußabdruck führen. Nach 2025 wird das Unternehmen auch an den Zielen aus Bereich 3 arbeiten, der alle anderen Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette abdeckt.

Konkrete Datenbasis

Den definierten Klimazielen liegt eine konkrete Datenbasis zugrunde: In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat WindowMaster herausgefunden, dass sich die Emissionen des Unternehmens im Jahr 2019 auf ein CO2-Äquivalent von 574,50 Tonnen beliefen. Diese Zahl umfasst sowohl CO2 als auch andere Treibhausgase. Die gesamten Emissionen will das Unternehmen bis 2025 auf 359,7 Tonnen reduzieren. Hierzu erläutert Erik Boyter: „WindowMaster hat intensive Vorarbeit geleistet und startet jetzt voll durch. Wir sind davon überzeugt, dass die Integration von Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zum absoluten Muss geworden ist und gleichzeitig eine Chance darstellt. Wir können damit neue Märkte und Zielgruppen erschließen und so Wachstum generieren.“

Über WindowMaster International A/S

WindowMaster International A/S ist ein marktführendes Cleantech-Unternehmen, das mit intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen sowie durchdachten Regelsystemen, die in Deutschland produziert werde, nachhaltige Lösungen für das Raumklima mit kontrollierter natürlicher Lüftung anbietet. Seit einem Eigentümerwechsel im Februar 2015 wurde WindowMaster an einen privaten Investor übertragen und ist nun ein inhabergeführtes Unternehmen. Im Oktober 2020 wurde das Unternehmen erfolgreich an der Börse Nasdaq First North Growth Market in Kopenhagen notiert. CEO Erik Boyter ist nach wie vor Mehrheitsaktionär. Der Schwerpunkt liegt auf organischer Internationalisierung und strategischen Marktakquisitionen. Alle Unternehmensaktivitäten umfassen nachdrücklich digitale Lösungen, um die Organisation für zukünftiges Wachstum zu skalieren. WindowMaster ist in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Norwegen sowie der Schweiz und den USA mit eigenen Cleantech-Spezialisten und Vertriebsbüros vertreten. Zudem verfügt es über ein internationales Netzwerk zertifizierter Partner. Neben den Lösungen zur natürlichen und hybriden Lüftung liefert WindowMaster zertifizierte Komplettsysteme und Komponenten für den Rauch- und Wärmeabzug. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von technisch sowie digital ausgefeilten und energetisch optimierten Lösungen. Die Produkte von WindowMaster werden in und einer Vielzahl von Gebäuden – zum Beispiel im Büro-, Sport- und Bildungsbereich – eingesetzt.

Korallenriffe unter Wasser
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Hier erhalten Sie stets die neuesten Nachrichten und Trends zum Thema nachhaltige Raumklimalösungen.

Melden Sie mich an

Kontakt

Kontaktieren Sie uns