Ratsgebäude der Grafschaft Wexford

Wexford County Council - Andrew Lee Photographer

Das 2012 mit dem RIBA National Awards ausgezeichnete Ratsgebäude steht auf einem sanft abfallenden Gelände am Stadtrand von Wexford, einer kleinen Stadt am südöstlichen Zipfel von Irland. Von dort genießt man eine schöne Aussicht auf das Mündungsgebiet des River Slaney und die Blackstairs Mountains. Im Ratsgebäude sind alle Bereiche und Abteilungen der Verwaltung der Grafschaft Wexford zusammengeführt, die bisher über den Innenstadtbereich verteilt waren.

Lösung

Natürliche Lüftung , Rauch- und Wärmeabzug

Ort

Wexford, Irland

Sektor

Büros

Steuerungssystem

NV Advance

Jahr

2011

Doppelfassade

Eine verglaste Hülle umschließt das gesamte Gebäude und schützt es vor Wind, sodass über die in den Zwischenraum öffnenden Fenster bereits vortemperierte Luft ins Gebäude strömen kann. Dieser Ansatz trägt zur Regulierung der Temperatur über das gesamte Jahr bei. Diese Strategie unterstützt die mit größter Sorgfalt in diese ausgeklügelte Gebäudeplanung integrierte natürliche Lüftung.

Das Gesamtgebäude besteht aus sechs einzelnen Blöcken, die jeder die Grundfunktionen und die jeweiligen Verwaltungsabteilungen beherbergen. Die Blöcke formieren sich um einen großen, zentralen, offenen Bereich herum, einen Bürgerplatz, von dem aus alle Verwaltungseinrichtungen erreicht werden können.

Die Glasfassade aus eisenfreiem Glas im strukturellem Verbund mit Verbindungsprofilen aus eloxiertem Aluminium schafft eine glatte und durchscheinende Hülle, die dem Gebäude neben einer klaren und einheitlichen Identität auch ein seinem kommunalen Status entsprechendes Erscheinungsbild verleiht.

Natürliche Lüftung intelligent gesteuert

Im Ratsgebäude der Grafschaft Wexford (County Council) wird eine angenehme und komfortable Arbeitsumgebung durch natürliche Lüftung mithilfe einer von WindowMaster entworfenen und installierten Steuerungslösung geschaffen. Die Anlage besteht aus mehr als 800 Fensterantrieben in 102 einzelnen Zonen mit eigenen kombinierten CO2- und Temperatursensoren. Eine außerhalb des Gebäudes aufgestellte Wetterstation überwacht die Außenbedingungen, wie zum Beispiel Windrichtung und -geschwindigkeit sowie Temperatur und Niederschlag. Veränderungen des Winddrucks auf die Fassaden werden ebenfalls modelliert. Diese Kennfelder sind in der Computersteuerung hinterlegt und werden zusammen mit den Messungen von der Wetterstation und den Sensoren im Innenbereich analysiert. Die Fenster der gesamten Gebäudefassade werden dann präzise angesteuert und gestellt, um innerhalb der Räume für unverbrauchte Luft und gleichbleibende Temperatur zu sorgen.

Wexford County Council_2 - Andrew Lee Photographer

Temperatur im Gebäude

Das Diagramm auf der rechten Seite zeigt die Temperaturen in fünf ausgewählten Zonen im Verlauf einer Woche im Juli 2011. Die dunkelgraue Linie stellt die Außentemperatur dar und die olivfarbene Linie die Temperatur im Zwischenraum der Doppelfassade (DSF). Wie hier gut zu erkennen, funktioniert die natürliche Lüftung ausgezeichnet und hält die Temperatur in allen Zonen in der gesamten Zeitspanne auf konstantem Niveau.

Wexford Temperature DEU

CO2-Konzentrationen

Das Diagramm auf der linken Seite stellt die Anzahl der Stunden innerhalb eines Jahres dar, in denen die Werte 1500 ppm bzw. 2000 ppm in den fünf ausgewählten Zonen während der Nutzungszeiten überschritten worden sind. Alle Zonen im Gebäude weisen bei sehr wenigen Stunden oberhalb 1500 ppm und fast keinen Stunden über 2000 ppm sehr gute Werte auf. Selbst die Zone 50 mit den schlechtesten Werten hatte nur 32 Stunden über 1500 ppm und 4 Stunden über 2000 ppm zu verzeichnen.

Wexford CO2 DEU

Kontakt

In Kontakt kommen