Reichstag

Reichstag

Das Reichstagsgebäude in Berlin ist Sitz des Deutschen Bundestags und eines der wichtigsten Gebäude in der deutschen Geschichte. Die berühmte Glaskuppel, entworfen von Foster & Partners, bietet Besuchern eine fantastische Rundumsicht. Sie erfüllt aber noch zwei weitere Zwecke: Sie sorgt für ausreichend Tageslicht im Plenarsaal und für eine natürliche Lüftung. Die von Foster geleitete Umgestaltung war 1999 abgeschlossen und hat die Narben der Geschichte würdevoll erhalten.

Besuchen Sie dieses Referenzprojekt

Lösung

Natürliche Lüftung

Berlin, Deutchland

Sektor

Kultur , Büros

Jahr

1999

Glaskuppel mit Lichtumlenkelement

Zusätzlich zur natürlichen Lüftung, zur Senkung des Energieverbrauchs, wird der Strombedarf für das Reichstagsgebäude zu circa 80 Prozent über Biodiesel gedeckt. Das Lichtumlenkelement in der Glaskuppel versorgt den Plenarsaal mit Tageslicht und frischer Luft und dient gleichzeitig der Verschattung an warmen und sonnigen Tagen.

Reichstagskuppel außen

Frische Luft, Wohlbefinden, Offenheit

So wie die architektonische Zielsetzung die Schaffung eines lichtdurchfluteten Gebäudes war, transportiert die Glaskuppel ein Gefühl der Offenheit als Symbol für den demokratischen Prozess. Der zusätzliche Vorteil der Frischluftversorgung sorgt so nicht nur für das Wohlbefinden der Gebäudenutzer, sondern macht auch den Weg für produktive Gedanken frei. Für das automatisierte Öffnen und Schließen der Kuppelöffnungen wurden Antriebe von WindowMaster gewählt.

Reichstagskuppelinnenraum

Über die Antriebe

Rund 500 Antriebe des Typs WMX 820 kommen im Reichstag zur Steuerung der Fenster zum Einsatz. Was diese von den Fensterantrieben der Wettbewerber unterscheidet, ist die Kommunikationsmöglichkeit der Antriebe mit der Automationssteuerung und der Gebäudeleittechnik.

Reichstagskuppel

Kontakt

In Kontakt kommen