Natürliche und hybride Lüftungen in BREEAM-Gebäuden

Nachhaltige Lüftungskonzepte können dazu beitragen, dass Ihr Gebäude viele Bewertungskriterien in den Bereichen Ökologie, Soziales und Ökonomie erfüllt. Erfahren Sie, wie Sie neben der CO2-Bilanz von Nichtwohngebäuden auch das Wohlbefinden und die Produktivität der Nutzer verbessern.

BREEAM Core Standards / Grundnormen

Die Grundnormen der BREEAM beruhen auf dem ‚Code for a Sustainable Built Environment‘, den technischen sowie verfahrenstechnischen Standards – auf Basis der Forschung, Wissenschaft und gegenseitiger Begutachtung (Peer Review). Der Code unterstreicht die Bedeutung der Überprüfung durch unabhängige bzw. unbeteiligte Stellen bei der Lebenszyklusanalyse und der Anwendung von Nachhaltigkeitslösungen.

Innenatrium des UCL Student Center

Grundwerte und Natürliche Lüftung

Die Beurteilungskategorien und -kriterien des Codes überschneiden sich teilweise mit den unmittelbaren Vorteilen der natürlichen und hybriden Lüftung für die gebaute Umwelt. Diese Kategorien sind:

  • Gesundheit und Wohlbefinden
  • Komfort
  • Sicherheit
  • Möglichkeiten für die effektive und effiziente Nutzung von Einrichtungen
  • Direkter und indirekter wirtschaftlicher Nutzen

Begutachtete Studien belegen Nutzen der natürlichen Lüftung

Die Produkte, Techniken und Realisierungen einer natürlichen Lüftung können sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden. Bei WindowMaster haben wir ein eigenes Team, das in der Branche vertreten ist. So sind wir immer auf dem neuesten Stand im Bereich der Lüftungstechnik und kennen die aktuellsten Verfahren sowie Untersuchungen. Nach mehr als 30 Jahren in der Forschung und Entwicklung wissen wir, dass sich die natürliche Lüftung positiv auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Gebäudenutzer auswirkt. Wir beziehen uns dabei auch auf die Forschungsergebnisse der führenden Akademiker aus den Bereichen Bau und Architektur. Eine Veröffentlichung aus dem Jahr 2006, an der Professorin Vivian Loftness mitgearbeitet hat, ist ein Beispiel für solche eine Studie. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass laut ihrer wissenschaftlichen Auffassung, die Planung der Baumasse und der Gebäudehülle die „second most critical decision for human health“ sein kann – also die zweitwichtigste Entscheidung für die Gesundheit des Menschen. Die Grundlage dieses Ergebnisses bildet die Tatsache, dass der Mensch Zugang zu Tageslicht, natürlicher Lüftung und wechselnden Temperaturen benötigt, um sich ‚fortzuentwickeln‘.

Lesen Sie den ganzen Artikel
Kjølberggata 21 Loungebereich

Automatisierte natürliche Lüftung trifft auf BREEAM-Grundwerte

Die Mission hinter den Produkten und Systemen für die natürliche Lüftung von WindowMaster orientiert sich stark an den Grundnormen des Codes. Bei natürlichen und hybriden Lüftungen denken viele, dass die Fenster von Hand geöffnet und geschlossen werden müssen. Jedoch automatisieren unsere Lösungen die Fensterbetätigung, während die Stellung sowie mögliche Störungen des Fensters an die Gebäudeleittechnik übermittelt werden. Unsere Fensterantriebe und Steuerungen sind so konzipiert, dass sie Wohlbefinden, Gesundheit und Sicherheit des Menschen verbessern. Dank des intelligenten Systems können sie im Hinblick auf die Erfüllung der Anforderungen und Betriebsziele des Gebäudes integriert werden. Unsere Lösungen verringern den Energieverbrauch sowie die Betriebskosten und verbessern die für Gebäudelüftungsanlagen typische CO2-Bilanz.

Kjølberggata 21 Dachfenster

Natürliche und hybride Lüftungsanlagen sorgen für eine optimale Raumnutzung

Diese Lüftungskonzepte machen das Verlegen von Rohren und Kanälen (fast) überflüssig und sparen wertvollen Raum ein. Dadurch konnte bei Neubauten schon das Raumäquivalent eines ganzen Stockwerks eingespart werden. Mit einer natürlichen Lüftungsanlage von WindowMaster steht Ihnen die gesamte Nutzfläche und Raumhöhe zur Verfügung, da kein Platz für Lüftungsaggregate oder Technikräume eingeplant werden muss. Mechanische Lüftungssysteme können bis zu 6,5 Prozent der Grundfläche belegen, während eine natürliche Lüftung nur 0,2 Prozent der Fläche beansprucht.

Atrium von Dansk Industri

Natürliche Lüftung schafft direkten und indirekten wirtschaftlichen Nutzen

Laut einem Bericht des UK Green Building Council gehen 89 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sich Nachhaltigkeitsprobleme finanziell auf ihre Geschäfte und Unternehmen auswirken könnten. Diese These wird durch verschiedene Studien gestützt. Studien, die sich ausschließlich mit den Auswirkungen natürlicher und hybrider Lüftungen beschäftigen, kamen zu der Erkenntnis, dass sich je nach Gebäudeausstattung Produktivitätssteigerungen von 3,2 bis 18 Prozent erzielen lassen. Ein produktiveres und komfortableres Gefühl bei der Arbeit wirkt sich positiv auf die Mitarbeitergewinnung und die Steigerung des Geschäftsergebnisses aus. Ein weiterer Vorteil der Produktivitätssteigerung ist die steigende Bereitschaft, mehr in Nachhaltigkeitsinitiativen wie eine CleanTech-Lüftung zu investieren. Steigern die Gebäudenutzer mithilfe natürlicher oder hybrider Lüftung ihre Leistung beispielsweise um nur drei Prozent, würde sich die Investition in diese Konzepte in weniger als einem Jahr amortisieren. Also finanziert sich eine natürliche oder hybride Lüftung nicht nur selbst, sie bietet auch klare Vorteile bei der Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit.

Windmühlen auf See

Hauptvorteile einer BREEAM-Zertifizierung

  • Icon Num1

    Ausgewogenheit von Kosten und Wertschöpfung über den Lebenszyklus

    Es hilft Investoren, Bauträgern, Entwicklern, Bauarbeitern und Gebäudenutzern bei der effizienteren Nutzung von Ressourcen.

  • Icon Num2

    Verringerung der Betriebskosten

    Die Kosten für das Erreichen einer BREEAM-Zertifizierung, in Bezug auf die Energieeffizienz, haben sich als eher bescheiden erwiesen und sollen sich nach durchschnittlich fünf Jahren amortisiert haben.

  • Icon Num3

    Gebäude lassen sich besser vermieten, verkaufen oder halten

    Nachhaltige Gebäude bieten steigende Renditen für Investoren, höhere Mieten und Verkaufsprämien für Bauträger sowie Eigentümer.

  • Icon Num4

    Mehr Produktivität und Gesundheit

    Nachhaltige Gebäude bieten eine ganze Reihe von Vorteilen für die Menschen, die in ihnen wohnen und arbeiten. Standards wie BREEAM tragen zur Entstehung von Arbeitsplätzen mit guter Innenraumluftqualität, tagesähnlichem Licht und besserer Wahrnehmung des thermischen und akustischen Komforts bei.

Das ist BREEAM

BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) ist ein ökologisches Beurteilungsverfahren und Bewertungssystem für Quartiere, Infrastruktur und Gebäude. Es wurde 1990 in Großbritannien vom BRE (Building Research Establishment) entwickelt.

Eine BREEAM-Zertifizierung steht für den Wert nachhaltiger Projekte über alle Phasen des Lebenszyklus hinweg – vom Neubau über die Nutzung und Sanierung. Hierbei steht die Beurteilung der Auswirkungen der jeweiligen Projekte auf die ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit im Fokus.

Wir sind ihr Sparringpartner

Wir bei WindowMaster sind uns bewusst, dass es beim ökologisch orientierten Bauen neuer Projekte oder bei Sanierungen von Bestandsgebäuden viele Faktoren zu berücksichtigen gibt. Daher möchten wir gerne für zukünftige und Bestandskunden als ‚Sparringspartner‘ zur Verfügung stehen. IIn allen Projektphasen – von der Vorplanung bis zur Nachbetreuung. So können wir sicher sein, dass die Lösung, für die sich unsere Kunden entschieden haben auch deren Anforderungen entspricht und einwandfrei funktioniert. Finden Sie einen Cleantech-Fachbetrieb in Ihrer Nähe

Cleantech-Fachbetrieb
Matthias Hecht

Was können wir für Sie tun?

Für die Unterstützung von Neu- und Bestandskunden stehen Ihnen unsere Techniker innen für die Optimierung des Gebäudebetriebs zur Verfügung – bereits ab der Vorplanungs- und Konzeptphase. Sie erhalten unverbindlich erste Anregungen und Empfehlungen zum Lüftungskonzept und -ansatz. Die kostenfreien Services: • Beratung zum Gebäudelüftungskonzept • Bestimmung der Öffnungsflächen • Berechnung der Luftwechselrate • Beratung zur Buildingperformance in der Vorplanung • Berechnung der CO2-Werte

Mehr erfahren
Kasper Højmark Ravn

Kontakt

In Kontakt kommen